Relax Banjo

Banjo, Super Banjo

Der Banjo stellt trotz oder wegen seiner geringen Größe einen Ernst zu nehmenden Raubfischköder dar. Die beiden kleinen Modelle in 4,5 und 5,5 cm sind allererste Wahl, wenn es auf Forellen geht, was auch schon mancher Betreiber eines Put & Take Gewässers leidvoll feststellen musste. Aber auch und gerade im Frühsommer, wenn die Brut unterwegs ist, ist er durch (fast) nichts zu schlagen. Die Wurfeigenschaften sind natürlich in Abhängigkeit des kleinen Hakens und des kleinen Bleikopfes bescheiden (insbesondere beim 4,5er, der 5,5er geht schon), aber zum Fangen reicht es meistens doch. Wer wirklich weit werfen will, sollte es vielleicht mit einem Sbirulino versuchen. Im Mittellandkanal und im Stichkanal Salzgitter vor unserer Haustür sind diesem kleinen Gummifisch / Twister schon etliche hundert Barsche und auch Zander zum Opfer gefallen.

Banjo 4,5 cm

Banjo 5,5 cm

Der Super Banjo (8 cm) ist wegen seiner Größe schon etwas einfacher zu handeln. Die Wurfweiten sind auch an normalem Gerät gut und, was viel wichtiger ist,  die Fänge sind es ebenfalls. Im Unterschied zu den kleinen Banjos hat der Super Banjo die gleichen Einkerbungen vor dem Schwanz wie die Kopytos, was seine Beweglichkeit nochmals erhöht.

[www.koedershop.de] [Direkt zum Shop] [Impressum]