Fotoseite 4

Und wieder ein Kopyto-Opfer von Stephan Kneip. Gefangen am 11.11.2005 in der Mosel auf einen 10,5 Kopyto in weiß-blau. 48 cm, 1,8 KG

Alex und Eduard Schukow mit zwei schönen Barben aus dem Weser. Gefangen auf Madenbündel kurz vor Sonnenaufgang.

Peter Celemens aus Hildesheim fährt mit seinem Sohn regelmäßig an die Elbe und kennt sich dort auch ganz gut aus. Der Zander ist 68 cm lang und wurde auf Kopyto gefangen.

Oliver v. Nethen zeigt hier, dass man nicht nur im Rhein und seinen Nebenflüssen dicke Zander fangen kann, sondern auch in Norddeutschland.

Dass man am Bolmen auch mehr Erfolg haben kann als wir im Jahr 2002 beweisen die folgenden zwei Fotos, die mir ebenfalls Egon Röben zugeschickt hat (vor allem wohl das zweite!)

So, und da bin auch ich wieder mal mit dem größten Barsch, den ich im Mai 2005 in Schweden gefangen habe. 45 cm, gefangen in 7 m Tiefe auf einen am Grund liegenden Kopyto, den alle 10 Sekunden mal für 10 cm weitergeschlurft habe. Insgesamt habe ich an diesem Tag 8 Barsche gefangen, davon waren 4 Stück zwischen 44 und 45 cm (sind auf dem nächsten Bild zu sehen).

Ja, und hier sind die vier größten Barsche aus Schweden; alle zwische 44 und 45 cm groß. Es gibt noch eine Reihe von größeren, aber die habe ich dieses Jahr nicht erwischt. Übrigens haben die Barsche an den darauf folgenden Tagen, an denen der Wind sehr stark auffrischte, nicht mehr gebissen - oder wir haben die Bisse nicht mitbekommen, denn sie bissen, wie schon beschrieben, auf Kopytos, die auf dem Grund lagen.

Martin Stocker fing diesen Zander von 95 cm Länge auf einen 8er Kopyto.

Rüdiger Klausch fing diesen Zander und machte folgende Angaben dazu:

Den Zander von 4,66 kg - 78cm habe ich in der Elbe bei Dömitz auf Kopyto 6,5 cm Farbe 052 laminiert Best-Nr.: sk-65-052 gefangen, 21:30 Uhr, Rute Berkley series one 8-28gr, Rolle Shimano Stradic 4000FA, Schnur Berkley geflochten 0,15 schwulrosa .”

 

Hier geht´s weiter

[www.koedershop.de] [Direkt zum Shop] [Impressum]